Ein Hauskauf oder eine Baufinanzierung trotz Schufa, das ist ein schwieriges Unterfangen. Viele Banken lehnen die Darlehensvergabe rundweg ab, wenn sie bei ihrem Kunden offene negative Schufaeinträge feststellen. 

Selbst Bagatelleinträge und erledigte Schufaeintragungen führen in der Regel zur sofortigen Ablehnung des Kreditantrags.

Doch keine Regel ohne Ausnahme. In Einzelfällen mag eine Haus- oder Baufinanzierung trotz negativer Schufa machbar sein. Keine Bank möchte gute Kunden verlieren.

In Ausnahmefällen Kreditvergabe von der Hausbank

Kann der Kreditnehmer ein nachhaltig regelmäßiges Einkommen aufweisen und reicht dies zur Bedienung des gewünschten Hausdarlehens aus, wird die Hausbank den Immobilienkredit vielleicht nicht an einem SCHUFA Eintrag wegen einer versehentlich nicht bezahlten Handyrechnung scheitern lassen.

Auch hohe Eigenmittel, das Fehlen anderer Verbindlichkeiten und besondere zusätzliche Sicherheiten mögen die Bank gnädig stimmen.

Die Darlehensvergabe kann in solchen Fällen beispielsweise vom Abschluss einer Restschuldversicherung abhängig gemacht werden. Restkreditversicherungen können eine Immobilienfinanzierung jedoch erheblich verteuern.

Wer nicht das Glück einer milde gestimmten Hausbank hat, muss seinen Immobilienwunsch aber nicht in jedem Fall aufgeben. In Einzelfällen ist ein Hauskredit trotz Schufa durch die Vermittlung seriöser Kreditbroker aus dem Internet möglich.

Eine Baufinanzierung trotz Schufa wird von Kreditvermittlern hingegen nicht zur Verfügung gestellt.

Manche selbst ernannten Kreditfachleute empfehlen bei Schufaproblemen Auslandskredite. Doch leider handelt es sich dabei meistens um nichts anderes als um heiße Luft.

Kein Immobiliendarlehen bei schwerwiegenden Schufaeinträgen

Immobilienfinanzierungen entfallen immer, wenn sogenannte schwerwiegende harte Schufaeinträge vorliegen.

Kreditsuchende werden nirgends auf der Welt ein Darlehen erhalten, wenn in der Schufa Datei Einträge über eidesstattliche Versicherungen, Insolvenz, Haftbefehl oder Restschuldbefreiung nach Privatinsolvenz enthalten sind.

Das gilt auch für Banken mit ausländischem Firmensitz, insbesondere auch für Schweizer Banken.

Wird anderes in Aussicht gestellt, handelt es sich um unseriöse Angebote.
Ausländische Banken prüfen die Bonität ihrer Kunden ebenso penibel, wie es deutsche Banken tun. Dabei wird natürlich nicht nur die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit untersucht. Auch die Zuverlässigkeit spielt eine Rolle.

Es mag sein, dass ausländische Geldinstitute nicht gerade auf die Schufa zurückgreifen. Sie werden aber andere Wege finden, um wenigstens einen Kreditscore festzustellen.

Die oben aufgeführten, harten Einträge stehen nicht nur in der Schufa. Sie sind im amtlichen Schuldnerregister enthalten, und stehen auf Antrag jedem zur Verfügung, nicht nur der Schufa.

Selbst bei kleinen Konsumentenkrediten fragen ausländische Banken immer das amtliche Schuldnerregister ab, wenn eine Auskunft bei der Schufa oder bei anderen Wirtschaftsauskunfteien unterbleibt (Kleinkredite ohne Schufa).

Erst recht geschieht dies bei umfangreichen Immobilienfinanzierungen.

Online Immobilienfinanzierung trotz Schufa

Internetangebote für Immobilienkredite gibt es eine Reihe. Hausfinanzierungen können bei einzelnen Banken, besonders auf Immobiliendarlehen spezialisierte Kreditbroker oder allgemeine Kreditvermittler angefragt werden.

Ausdrücklich angeboten werden Hausfinanzierungen in schwierigen Fällen ausschließlich von allgemeinen Kreditvermittlern.

Wer bei der Hausbank mit seinem Darlehensantrag wegen schlechter SCHUFA scheitert, der hat bei diesen seriösen Finanzdienstleistern eine weitere Chance, seinen Kreditwunsch doch noch zu realisieren.

Allerdings muss darauf hingewiesen werden, dass auch Kreditvermittler Hauskredite trotz Schufa nicht in jedem Fall, sondern nur in Ausnahmefällen vermitteln können.

Voraussetzung ist immer eine ausreichende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und, je nach Einzelfall, das Vorhandensein zusätzlicher Sicherheiten.

Eine Baufinanzierung trotz Schufa wird sehr selten angeboten. Meistens handelt es sich um Hauskaufkredite oder um Darlehen auf bereits vorhandene Immobilien.

Hauskaufkredite von Kreditvermittlern: Vor- und Nachteile

Der Hauskredit trotz Schufa beider Vermittler hat gegenüber den Angeboten anderer Dienstleister Vorteile und Nachteile.

Die Kredite sind über Immobilieneigentum besicherte Allzweckdarlehen. Das bedeutet, sie können beliebig verwendet werden und nicht nur zweckgerichtet für die Anschaffung von Immobilien.

Beispielsweise ist mit ihnen eine kostengünstige Umschuldung bestehender Altkredite möglich. Kreditnehmer profitieren dabei von langen Laufzeiten und den niedrigen Zinssätzen der Immobilienkredite.

Außerdem werden die Hauskaufkredite auch in Sonderfällen gewährt, was bei anderen Immobilienfinanzierern sehr oft nicht möglich ist. Abgeschlossen werden können zum Beispiel Nachrangdarlehen oder Finanzierungen oder Eigenkapital.

Diesen Vorteilen stehen aber einige Nachteile gegenüber. Finanziert wird nur eigengenutztes Wohneigentum.

Als Kreditnehmer werden darüber hinaus nur Arbeitnehmer in gesicherten Beschäftigungsverhältnissen oder in beschränktem Umfang Rentner und Pensionäre akzeptiert.

Und schließlich sind die Kredite auf 300.000 € begrenzt.

Hausfinanzierung trotz Schufa von Creditolo

Der deutsche Kreditvermittler aus Halle ermöglicht Grundschulddarlehen trotz negativer Schufa.

Nach eigener Aussage stehen Schufaprobleme oder gekündigte oder fällig gestellte Darlehen einer Kreditvergabe nicht im Weg.

Die Grundschulddarlehen von Creditolo eignen sich besonders, wenn Altkredite, Konsumentendarlehen oder Immobilienkredite, fällig gestellt wurden.

Das Darlehen kann dann zunächst zur Ablösung der fällig gestellten Kredite oder zum Ausgleich von Inkassoforderungen verwandt werden.

Hier geht es zur kostenlosen und unverbindlichen Kreditanfrage und zu weiteren Informationen.

Baufinanzierung trotz negativer Schufa

Soweit ersichtlich, werden Internetkredite zur Baufinanzierung kaum angeboten.

Creditolo allerdings verspricht Kunden mit schwacher Bonität und niedrigen Scorewerten die Vermittlung von Baufinanzierungen.

Bauherren mit Schufaproblemen bleibt aber dennoch meistens nur der Weg zur Hausbank oder einer anderen Filialbank.

Häufig werden in diesem Zusammenhang Auslandskredite zum Beispiel aus der Schweiz, so genannte Fremdwährungskredite, empfohlen.

Nicht selten sind solche Angebote unseriös. Jedenfalls ist immer von der Erbringung von Vorleistungen dringend abzuraten.

Seriöse Finanzdienstleister verlangen niemals Vorkosten, auch wenn es sich um Fremdwährungskredite handelt.

Natürlich sind Fremdwährungskredite trotz Schufa zur privaten Baufinanzierung nicht zu 100 % ausgeschlossen aber extrem unwahrscheinlich.

Kreditgeber aus dem Ausland führen ebenso wie inländische Kreditinstitute gründliche Bonitätsprüfungen durch. Dazu gehört auch die Prüfung der persönlichen Kreditwürdigkeit, wenn vielleicht auch nicht mithilfe der Schufa.

Deshalb ist es sehr unwahrscheinlich, dass eine ausländische Bank zuvor von der Hausbank abgelehnte Kredite bewilligt, zumal spezielle Baukredite in der Regel mit einem besonderen Verwaltungsaufwand verbunden sind.

Für den Kreditnehmer besteht bei Fremdwährungsdarlehen immer ein Währungsrisiko.

Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital bei schlechter SCHUFA?
Die Finanzierung von Wohnimmobilien ohne Eigenkapital ist an sich schon eine schwierige Sache. Soll eine solche Finanzierung auch noch trotz negativer SCHUFA-Einträge erfolgen, ist die Aussicht auf eine Kreditvergabe extrem gering.

Von vornherein in jedem Fall ganz ausgeschlossen ist sie natürlich nicht. Vieles hängt von den Faktoren im Einzelfall ab; vor allem auch davon, wie schwerwiegend der SCHUFA Eintrag ist und ob er bereits erledigt ist oder sich durch Zahlungsmaßnahmen noch erledigen lässt.

Weiter spielen solche Faktoren wie ein nachhaltig gesichertes hohes Einkommen, vorhandene Sicherheiten einschließlich Bürgschaften und Wert des Objektes eine Rolle.

Am ehesten werden noch Hauskaufkredite bei Creditolo möglich sein.

In jedem Fall muss aber mit einer Verteuerung der Immobilienfinanzierung allein schon aus Bonitätsgründen und Zusatzkosten durch Restkreditversicherungen oder Kapitallebensversicherungen gerechnet werden, die als Voraussetzung für die Darlehensvergabe abgeschlossen werden müssen.

Score Wert und Baufinanzierung

Der Score Wert ist eine Messzahl, mit der die Wahrscheinlichkeit der Kreditrückführung ausgedrückt wird. Der Score spielt für die Beurteilung des Kreditausfallrisikos eine entscheidende Rolle.

Zu seiner Ermittlung werden einzelne Kreditnehmer einer abstrakten Gruppe mithilfe eines statistischen Verfahrens zugeordnet, die dieselben für das Darlehen bedeutsamen Merkmale aufweist.

Die Messzahl sagt etwas über das Kreditausfallrisiko dieser abstrakten Gruppe aus, nicht jedoch über die spezielle Zuverlässigkeit des betreffenden Kreditnehmers. Auf dessen besonderen persönlichen Verhältnisse kommt es nicht an.

In Deutschland ist der SCHUFA Score weit gehend gebräuchlich, aber auch andere Auskunfteien errechnen Score Werte, die manchmal allein oder zusammen mit dem SCHUFA Score verwendet werden.

Eine Baufinanzierung ohne SCHUFA Score Abfrage oder ohne die Abfrage eines Score Wertes andere Auskunfteien gibt es nicht.

Auch ausländische Banken werden vor Gewährung einer Immobilienfinanzierung auf irgendeine Weise einen Score Wert ermitteln, wenn auch nicht der SCHUFA Score herangezogen wird.

Die SCHUFA erstellt in der Regel erst gar keinen Score Wert, wenn aktuelle negative SCHUFA-Einträge vorliegen. Grundsätzlich gilt, je höher der Score Wert, desto einfacher wird ein Kredit vergeben und desto besser sind die Kreditkonditionen.

Welcher Mindestscore Wert zur Darlehensvergabe vorhanden sein muss und wie sich der Wert auf die Kreditkonditionen im Einzelnen auswirkt, wird von Banken unter Berücksichtigung interner Richtlinien zur Darlehensvergabe sehr unterschiedlich beantwortet.

Baufinanzierung ohne Schufa

Hauskaufkredite oder gar Baufinanzierungen ohne Schufa gehören in den Bereich der Märchen.

Kredite ohne Schufa gibt es für Privatpersonen, aber es handelt sich um teure Kleinkredite bis zu 7.500 €, die nach einer umfassenden und langwierigen Bonitätsprüfung vergeben werden.

Häufig empfohlene Fremdwährungsdarlehen sind keine Lösung für Personen mit schwerwiegenden Schufaproblemen.

Sie werden die Bonitätsprüfung ausländischer Banken ebenso wenig überstehen wie die Prüfung der Kreditwürdigkeit bei inländischen Kreditinstituten.

Werden Fremdwährungsdarlehen ohne Schufa angeboten, bedeutet dies bestenfalls nur, dass statt der Schufaauskunft andere Möglichkeiten zur Feststellung der Zuverlässigkeit und des Scorewertes herangezogen werden.

Im schlechtesten Fall handelt es sich schlichtweg um Kreditbetrug.

Ist Bonität vorhanden, gibt es keinen Grund die Einbeziehung der Schufa bei der Kreditvergabe auszuschließen. Bei ausreichender Bonität werden selbstverständlich auch Fremdwährungsdarlehen vergeben.