Bei der Bank of Scotland Tagesgeld anlegen, das ist eine gute Option. Das Bankhaus unterliegt der deutschen Einlagensicherung und bietet solide Zinsen in Höhe von gegenwärtig 1,0 %. Zeitweise gibt es zusätzlich Bonuszinsen für Neukunden und Bestandskunden.

Ist die Bank of Scotland überhaupt in Deutschland?

Sie haben Bedenken, Ihr Tagesgeld einer ausländischen Bank anzuvertrauen?

Es gibt keinen Grund zur Sorge. Die Geschäftstätigkeit der Bank of Scotland wurde 2019 auf die Lloyds Bank GmbH übertragen, die unter dem Handelsnamen Bank of Scotland in Deutschland tätig ist und ihren Sitz in Berlin hat.

Sie ist eine reine Onlinebank, die danach strebt, ihren Kunden stets gute Konditionen zu bieten und stark auf Tagesgeld spezialisiert ist.

Die deutsche Niederlassung profitiert von der Erfahrung einer äußerst traditionsreichen Bank, denn die Bank of Scotland wurde bereits 1695 gegründet. Heute hat sie nicht nur in Deutschland eine Niederlassung, sondern auch in Spanien, Holland und in den USA.

Bank of Scotland Tagesgeld Konditionen

  • Guthabenzins 0,5 %
  • Keine festgelegten Laufzeiten
  • Keine Mindesteinlage
  • Ab 500.000 Euro Guthaben ist Rücksprache erforderlich
  • Keine regelmäßigen Einzahlungen nötig
  • Zinsgutschrift zum Jahresende
  • Gebührenfreies Konto
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Gemeinschaftskonto ist nicht möglich

Wofür ist ein Tagesgeldkonto gut?

Ein verzinsliches Tagesgeld ist für alle interessant, deren Girokonto ungenutztes Guthaben aufweist. Hier einige Beispiele:

  • Sie haben viel Geld auf dem Girokonto angesammelt, weil Sie in nächster Zeit eine größere Anschaffung tätigen wollen.
  • Sie haben auf dem Girokonto ständig ein hohes Durchschnittsguthaben.
  • Sie möchten ihre monatlichen Ausgaben besser kontrollieren und nur ein Budget auf dem Girokonto haben.
  • Sie sind gern finanziell reichlich liquide, um spontane Wünsche zu erfüllen.

In diesen und vielen anderen individuellen Situationen ist ein Tagesgeldkonto die ideale Ergänzung zum Girokonto.

Wie wird ein Bank of Scotland Tagesgeldkonto eröffnet?

Die Kontoeröffnung kann schnell online erfolgen. Sie brauchen dazu ein Smartphone, Tablet oder Laptop. Halten Sie diese drei Dinge bereit

  • Ihr Girokonto, das als Referenzkonto dienen soll.
  • Einen gültigen Personalausweis oder Reisepass für die Videoidentifikation.
  • Eine stabile Internetverbindung.

Nun kann das Konto online eingerichtet werden.

Einfach den Kontoantrag mit den persönlichen Daten ausfüllen.

Die erforderliche Identifikation kann gleich zeitsparend per Video-Ident durchgeführt werden. Eine klassische Identifikation über das PostIdent-Verfahren in einer Postfiliale ist auch möglich.

Nach Eingang der Identifikation bei der Bank of Scotland bekommen Sie eine E-Mail mit der notwendigen Information zur Aktivierung des Kontos.

Gleich nach der Aktivierung können Sie Geld auf Ihr Tagesgeldkonto überweisen und beliebig mit dem Sparen beginnen.

Wesentliche Vorteile von Tagesgeld

Der wesentliche Vorteil liegt darin, dass Tagesgeld Zinsen bringt, aber völlig flexibel zur Verfügung steht.

  • Es können jederzeit Beträge eingezahlt werden.
  • Es können jederzeit Beträge abgehoben werden.
  • Eine Kündigung ist nicht erforderlich.
  • Kontoeröffnung und Kontoführung sind sehr einfach.
  • Kontoführung ist kostenlos.
  • Eine Bank of Scotland App steht zur Verfügung.

Wer kann ein Tagesgeldkonto einrichten?

Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • Nur eine natürliche Person kann ein BoS Tagesgeldkonto einrichten.
  • Sie muss volljährig sein.
  • Der Wohnsitz bzw. gewöhnlicher Aufenthalt muss in Deutschland sein.
  • Das Konto muss auf eigene Rechnung laufen.
  • Das Konto darf nur privat genutzt werden.
  • Es darf nur ein Konto pro Person eingerichtet werden.

Bank of Scotland Tagesgeld: Zinsen und Zinsgutschrift

Der Bank of Scotland Tagesgeldzinssatz wurde kürzlich von 0,2 % auf 0,5 % erhöht.

Tagesgeldzinsen sind variabel. Das heißt, je nach Entwicklung der Kapitalmarktkonditionen oder der Kostensituation der Bank, kann sich der Zins erhöhen und senken.

Zu Zeiten steigender Zinsen steigen auch die Bank of Scotland Tagesgeldzinsen. Bei fallenden Leitzinsen geht es andersrum.Den aktuellen Zinssatz können die Kontoinhaber in ihrem Tagesgeldkonto in der Übersicht des Bankings finden. Dort werden auch die angesammelten Zinsen taggenau angezeigt.

Die Bank of Scotland Tagesgeld Zinszahlung erfolgt zum Jahresende. Sie wird direkt auf dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben.

Tipp: Beobachten Sie auf Ihrer Kontoübersicht, wie sich der Zinssatz entwickelt. Bei sinkenden Zinsen können Sie immer entscheiden, ob das Geld auf dem Tagesgeldkonto bleiben soll oder ob eine andere Anlage sinnvoller für Sie ist.

Beachten Sie Bonuszinsaktionen

Manchmal gewährt die Bank of Scotland einen Bonuszins und Sie können davon profitieren.

Einzelheiten zur nächsten Aktion:

Beträge, die vor dem 4. Januar 2023 auf dem Tagesgeldkonto eingehen, erhalten für 2 Monate zusätzlich zu den 0,5 % Tagesgeldzinsen einen Bonuszins von 0,5 % garantiert – also insgesamt 1 % für den Aktionszeitraum.

Das gilt für Neukunden ebenso wie für Bestandskunden.

Wie sicher ist Bank of Scotland Tagesgeld?

Ihr Tagesgeld bei der Bank of Scotland ist durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100.000 Euro geschützt. Werden höhere Beträge angelegt, besteht demnach ein Ausfallrisiko.

Eine hohe technische Sicherheit gewährleistet die Bank of Scotland durch Firewall, TLS Verschlüsselung, zwei Faktoren Authentisierung und Timeout Funktion.

Bank of Scotland Tagesgeldkonto kündigen

Wie gesagt, muss man Bank of Scotland Tagesgeld nicht kündigen, wenn man es braucht. Man überweist es einfach auf das Referenzkonto.

Eine andere Frage ist: Was passiert, wenn man alles abhebt? Die Antwort: Das Konto bleibt auch ohne Guthaben bestehen und kann immer wieder zum Sparen genutzt werden.

Wer sein Konto jedoch überhaupt nicht mehr nutzen möchte, kann jederzeit eine Kontoschließung in Auftrag geben. Das geht einfach über eine Postbox-Nachricht im Onlinebanking.

Alternativ kann der Auftrag zur Kontoschließung auch schriftlich per Post erteilt werden. Dieser muss im Original erfolgen und mit einer Unterschrift versehen sein.

Manchmal ist es durchaus sinnvoll, das Bank of Scotland Tagesgeldkonto zu kündigen und nicht einfach bestehen zu lassen, auch wenn man nach einiger Zeit wieder Tagesgeld anlegen will.

Banken bieten oft besonders günstige Konditionen für Neukunden an. Wer dann ein neues Konto einrichtet, ist ein „Neukunde“ und profitiert von solchen Angeboten.

Kontakt zum Bank of Scotland Kundendienst

Sie haben Fragen zu Ihrem Bank of Scotland Tagesgeld?

Rufen Sie einfach an oder senden Sie eine E-Mail:

  • Die Telefonnummer 030 280 4 280 ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr zu erreichen.
  • Die E-Mail-Adresse lautet: kundenservice@bankofscotland.de

Bank of Scotland Tagesgeld Erfahrungen

Eine zuverlässige Quelle, um sich über Kundenerfahrungen zu informieren, ist Trustpilot. Dort wird die Bank of Scotland von 692 Kunden mit 4,7 aus 5 Sternen bewertet. Das Ergebnis lautet: „Hervorragend“. Trustpilot ist ein unabhängiges Bewertungsportal, wo Banken oft schlecht bewertet werden.

Insofern ragt die Bank of Scotland wirklich aus der Masse heraus. In 79 % der Bewertungen werden 5 Sterne vergeben und in 12 % 4 Sterne. Das bedeutet 91 % gut zufriedene Kunden. – Tatsächlich ein hervorragendes Ergebnis.

Natürlich beziehen sich die Bewertungen nicht alle auf Tagesgeld.

Schaut man sich jedoch die Beiträge der Kunden genauer an, stellt man fest, dass sehr viele eine positive Bank of Scotland Tagesgeld Bewertung abgegeben haben.

Etliche Kunden haben dort seit langem ein Tagesgeldkonto und finden es übersichtlich – unkompliziert – schnell und sicher – einfach zu handhaben und dergleichen.

Einer findet sogar, dass die Bank of Scotland für Tagesgeld das „Maß aller Dinge“ ist.

Kritik richtet sich meistens auf zu niedrige Zinsen, was allerdings im wesentlichen Ausdruck der Niedrigzinsphase war. Diese Kritik wird durch die Zinserhöhung auf 0,5 % und gelegentliche Bonuszins Aktionen relativiert.

Das ist ein solides Angebot, mit dem sich die Bank of Scotland im Tagesgeld Test eine gute Position sichern dürfte.

Sie finden das Angebot interessant und wollen ein Tagesgeldkonto eröffnen?

Tipp: Denken Sie dann auch daran, für Ihr Bank of Scotland Tagesgeld einen Freistellungsauftrag oder eine Nichtveranlagungsbescheinigung einzureichen, damit Ihnen von Ihren Zinserträgen keine Kapitalertragsteuer einbehalten wird.

Rating als Kriterium zur Bank of Scotland Tagesgeld Bewertung

Seit der Finanzkrise ist „Rating“ in aller Munde, wenn es um die Bonität einer Bank geht, bei der man Geld anlegen will. Bei Geldanlagen wird deshalb zunehmend sowohl das Banken-Rating als auch das Staatenrating in den Entscheidungsprozess einbezogen.

Ein kurzer Blick auf das Banken-Rating der Bank of Scotland zeigt uns eine stabile Bonität, die von der namhaften Ratingagentur Moody’s mit A3 bewertet wird.

Im Staaten-Rating bei Moody’s bekommt Deutschland die Bestnote Aaa.

Beides spricht für eine herausragende Bonität und Sicherheit einer Anlage bei der Bank of Scotland.

Fazit Zum Bank auf Scotland Tagesgeld

Im internationalen Vergleich mag es günstigere Tagesgeldangebote geben.

Hier haben wir aber ein erstklassiges und solides Rating – zufriedene Kunden – gute bis durchschnittliche Zinsen – einfache, schnelle, kostenlose und sichere Kontoeinrichtung und Kontoführung – hohe Flexibilität.

Das sind gute Argumente, freie Geldbeträge auf einem Bank of Scotland Tagesgeldkonto zu parken und dort Zinsen anzusammeln.


Weitere Informationen zur Bank of Scotland